Kettenzugrollo

Die häufigste Variante, die gewünscht wird, ist das Kettenzugrollo. Es wird mit Hilfe einer Kettenschnur bedient, welche, je nach Wunsch, verschiedene Höhen zulässt. Die Kette kann links oder rechts befestigt werden. Diese Form des Rollos zeichnet sich durch seine hohe Haltbarkeit und die einfache Bedienung aus. Wird der Stoff des Rollos nicht aufgerollt, sondern hochgezogen, spricht man von einem Faltrollo.

Springrollo

Mit Hilfe einer Mittelbedienung wird das Springrollo genutzt. Dieses Rollo wird auch als Schnapprollo bezeichnet, da es, wenn der Stoff auf Spannung steht, häufig nach oben schnappt. Durch einen Griff wird das Rollo nach unten gezogen und mit Hilfe einer Feder in eine Rollowelle gespannt.

Sind im Haus Fenster angebracht, welche nicht einfach zu erreichen sind, kann ein Elektrorollo eine gute Alternative darstellen. Ein Motor dreht dann die Rollowelle. Ein solches Rollo Modell kann auch mit Hilfe einer Fernbedienung oder eines Schalter bedient werden.

Verdunklungsrollo

Steht nicht der Bedienkomfort, sondern die Verdunklung im Fokus der Betrachtung, werden Abdunklungs- oder Verdunklungsrollos genutzt. Ersteres besteht aus einem lichtundurchlässigen Stoff, wobei die Seiten offen sind, so dass das Sonnenlicht noch durchdringen kann. Bei der zweiten Variante hingegen wird der Rollostoff in seitlichen Schienen verankert, so dass kein Sonnenstrahl mehr in das Zimmer gelangen kann.

Vielfältiges Design

Rollos dienen allerdings nicht nur als Sonnenschutz oder Rolladenersatz, sie lassen auch in Bezug auf Design keine Wünsche offen und können durch viele Farben und Formen perfekt an die Hauseinrichtung angepasst werden. Je nach Fensterform sind auch Maßanfertigungen möglich. Mittlerweile gibt es Anbieter auf dem Markt, die sogar die Lieblingsmotive des Kunden auf den Rollostoff drucken. Rollos werden heutzutage auch nicht zwingend aus Stoffen gefertigt. Andere Materialien wie Bambus oder Holz werden zunehmend beliebter. Während die klassischen Rollos verschraubt oder durch Bohrungen angebracht werden, gibt es auch Rollos, die auf den Fensterrahmen oder sogar auf Glas geklebt werden, ohne diese zu beschädigen.

Interessierten Mietern oder Eigentümern wird also eine sehr große Auswahl für jeden Geldbeutel geboten.